HIV, STI und Hepatitis in NRW

Zahlen sind nicht alles, aber Daten über die Verbreitung der HIV-Infektion liefern wichtige Informationen für die Prävention: Welche Gruppen sind betroffen? In welchen Altersklassen kommen Infektionen besonders häufig vor? Sind Infektionszahlen regional unterschiedlich? Welche Trends sind über mehrere Jahre zu erkennen? Sind Zusammenhänge zu anderen Infektionserkrankungen vorhanden?

Die Akteure der Prävention richten ihre Arbeitsansätze auch an den epidemiologischen Entwicklungen aus.

HIV und AIDS in NRW

Laut Robert-Koch-Institut liegt die Zahl der Neuinfektionen in NRW im Jahr 2015 bei etwa 650. Ca. 550 Personen sind Männer, etwa 100 Personen Frauen.

mehr

Syphilis und andere STI in NRW

Bei Veränderungen der Schleimhaut durch Syphilis-Geschwüre steigt das Risiko einer HIV-Übertragung je nach Ausmaß des Defekts um den Faktor 2 bis 10.

mehr

Hepatitis in NRW

Die Hepatitis-Viren haben ähnliche Übertragungswege wie das HI-Virus. Daher kommen bei HIV-Positiven Doppelinfektionen mit dem Hepatitis-B-Virus (HBV) bzw. dem Hepatitis-C-Virus (HCV) häufig vor.

mehr