Empfehlungen zur Qualitätsentwicklung der Prävention

HIV/AIDS-Prävention bedarf immer wieder der Überprüfung und der Erneuerung, um wirksam zu bleiben. Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse über die Übertragbarkeit des HI-Virus, die Veränderung der Bedürfnisse und Erwartungen der Zielgruppen, die neuen Medien mit neuen Möglichkeiten der Information und Beratung und der Anstieg der Lebenserwartung von Menschen mit HIV erfordern neue Strategien der Prävention. Hier finden Sie aktuelle fachliche Empfehlungen zu Strategien der HIV/AIDS/STI-Prävention, anhand deren die eigenen Präventionsansätze geprüft werden können.

Grundsatzpapier zur Sexualpädagogik in Nordrhein-Westfalen

Die Arbeitsgemeinschaft empfiehlt allen in Nordrhein-Westfalen sexualpädagogisch Tätigen, das Grundsatzpapier als Arbeitsgrundlage zu nutzen.

mehr

Landeskommission: HIV/AIDS in der Arbeitswelt

Handlungsbedarf sieht die Kommission vor allem in den Themenfeldern Abbau von Ängsten, Beendigung von Diskriminierung, Aufklärung von Menschen mit HIV über ihre Rechte und Ermutigung von Menschen mit HIV zur Teilnahme am Arbeitsleben.

mehr